A A A deutschenglish日本語へnederlands

Gruppenführung


Uferlandschaft im Naturpark Schwalm-Nette

Wasser - Lebensadern im Naturpark Schwalm-Nette

Für den grenzüberschreitenden Naturpark sind drei seiner Flüsse namengebend: Maas, Schwalm und Nette. Weitere natürliche Fließgewässer wie die Rur und die Niers mit ihren zahlreichen Nebengewässern eingebettet in malerische Uferlandschaften prägen die Landschaft. Aber auch künstlich angelegte Wasserstrassen wie der Nordkanal oder die Fossa Eugeniania, durchströmen den Naturpark. Angelegt in historischen Zeiten bezeugen sie die Bedeutung der Region im Spielball territorialer Interessen. Sowohl ihre Entstehungsgeschichte als auch ihre heutige Nutzung ist sehr unterschiedlich. Viele Wasser- und Feuchtflächen des Naturparks sind durch Torfstich und Mühlenstau entstanden. Sie sind eingebettet in eine ehemals weiträumige Sumpflandschaft mit Erlenbruchwäldern und Nieder-mooren. Das Element Wasser prägt bis heute die Landschaft und Kultur. Dieses läßt sich an ausgewählten Standorten exemplarisch aufzeigen.


Für die Organisation einer Tour unter dem Thema Wasser bieten sich verschiedene Varianten an: Dauer + Streckenlänge orientieren sich an den Bedürfnissen der Gruppe (ca. 2,5 - 5 Stunden)







Leitung: Barbara Grodde
Kontakt: info@naturparkschwalm-nette.de



Suche:
 


Ansprechpartner
Walter Dobbek
Naturparkzentrum Wachtendonk
T +49 (0)2162/81709-432
E-Mail

Seite empfehlenNewsletter bestellenSeite druckenSeite abonnierenMobil-Version
Unser Angebot bei Facebook
Unser Angebot bei YouTube
qr-code