Close Menu

Aktuelles



Naturpark-Kita Hoppetosse

Familienzentrum Hoppetosse wird „Naturpark-Kita"
Landesweit erste Auszeichnung für umweltpädagogisches Kitakonzept

Kempen. Die neue Plakette "Naturpark-Kita" schmückt ab sofort den Eingangsbereich des Familienzentrums Hoppetosse in Kempen. Dr. Michael Arndt, Präsident des Verbands Deutscher Naturparke (VDN), und Dr. Andreas Coenen, Verbandsvorsteher des Naturparks Schwalm-Nette, überreichten das neue Zertifikat jetzt erstmals an eine Kita in Nordrhein-Westfalen.
>weiter




Landrat Dr.Andreas Coenen (l.), Naturpark-Geschäftsführer Michael Puschmann (r.) und Kinder des Bewegungskindergartens Gänseblümchen

Zusammen mit dem Bewegungskindergarten Gänseblümchen aus Wachtendonk hat Landrat und Naturparkvorsteher Dr. Andreas Coenen das erste „mobile Waldlabor“ des Naturparks Schwalm-Nette begutachtet und ausprobiert. Der Bollerwagen ist mit zahlreichen Schubläden und Fächern ausgestattet und hat das passende Equipment, das die Kinder für eine Naturexpedition in den Wald benötigen. Ab Sommer können Kindergärten und Kindertagesstätten die Wagen beim Naturpark Schwalm-Nette ausleihen.

Mit dem mobilen Waldlabor können die Mädchen und Jungen Äste, Blätter und kleine Waldbewohner sammeln und aus der Nähe betrachten. „Es ist toll, dass sich die Kinder so spielerisch mit dem Wald und ihrer Umgebung auseinandersetzen", sagt Coenen.

Auch Naturpark-Geschäftsführer Michael Puschmann freut sich über die Wagen. „Die Entdecker-Touren für die Kinder werden so noch vielseitiger und interaktiver.“

Das „mobile Waldlabor“ ist außerdem in die Ausbildung der Erzieherinnen und Erzieher am Berufskolleg Viersen eingebunden. Stationiert werden die Wagen ab Sommer in den Naturparkzentren Wassenberg und Wachtendonk.



Von Brüggen nach Berlin

Der Weihnachtsbaum aus dem Naturpark Schwalm-Nette ist gut im Deutschen Bundestag angekommen.
Rund 20 Kinder der Katholischen Grundschule Lobberich haben die über sechs Meter lange Nordmanntanne aus Brüggen nach Berlin begleitet. Dort steht er geschmückt im Paul-Löbe-Haus. >weiter



Ein Baum für Berlin

Ein Weihnachtsbaum für den Bundestag
Nordmanntanne aus dem Naturpark Schwalm-Nette auf dem Weg nach Berlin

Ideale Kegelform, gute 6,50 Meter hoch und mit gleichmäßigen Ästen zum Schmücken – so sieht der Weihnachtsbaum für den Deutschen Bundestag aus.
Dieses Jahr kommt er aus dem Diergardtschen Wald im Naturpark Schwalm-Nette. >weiter



Daniel Danger von 1 Live

1 Live zu Gast im Naturpark Schwalm-Nette
23. November 2017.

Heute war ein spezieller Gast bei uns im Naturpark Schwalm-Nette, Daniel Danger von 1 Live.
Er hat es sich nicht nehmen lassen die 6,50 m hohe Nordmanntanne, die ab 1. Dezember 2017 den deutschen Bundestag in weihnachtlichem Glanz erstrahlen lassen soll, zu begutachten.

Er war begeistert.



50.000ster Schüler

Naturparklehrer begrüßt 50.000sten Schüler. Seit 28 Jahren bringt Karl-Wilhelm Kolb den Kindern der Region die heimische Natur näher

Schwalmtal. Um alle Schülerinnen und Schüler, die am Unterrichtsprogramm des Naturparks Schwalm-Nette teilgenommen haben, unterbringen zu können, bräuchte es schon ein Fußballstadion wie den Borussia Park in Mönchengladbach. >weiter



Gewinner Borussia Karten

Tausche Wanderpass gegen Stadionkarten
Familie Fater erhält zwei Tickets von Naturpark-Botschafter Rainer Bonhof


Niederrhein. Dominik Fater und sein Sohn Alexander haben bei der „Aktion Wanderpass“ des Naturparks Schwalm-Nette zwei Freikarten für Borussia Mönchengladbach gewonnen. Die beiden fleißigen Wanderer sammelten Stempel auf allen neun Premium-Wanderwegen und gewannen bei der Verlosung. Naturpark-Botschafter Rainer Bonhof, Vizepräsident des Bundesliga-Teams, überreichte ihnen zwei Eintrittskarten für das Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstag, 9. September. >weiter



Wandern und Gewinnen

Auch dieses Jahr wurde wieder ein Gewinner ausgelost
Unter allen eingesendeten Wanderpässen des Naturparks Schwalm-Nette, versehen mit den Stempeln aller 9 Premiumwanderwege, verlosten wir auch in diesem Jahr wieder Eintrittskarten für ein Heimspiel von Borussia Mönchengladbach. Es lohnt sich, machen Sie mit und gewinnen Sie im nächsten Jahr.



Erster Verbandsvorsteher Rudolf H. Müller (ganz rechts) bei der Gründungsfeier des Naturparks Schwalm-Nette

Erster Verbandsvorsteher verstorben
Naturpark Schwalm-Nette trauert um Rudolf H. Müller


Niederrhein. Der Naturpark Schwalm-Nette (NPSN) trauert um seinen ersten Verbandsvorsteher. Rudolf H. Müller verstarb am 14. Oktober im Alter von 92 Jahren. „Wir verlieren einen Vordenker seiner Zeit“, sagt Naturpark-Verbandsvorsteher Dr. Andreas Coenen. „Rudolf H. Müller hat früh erkannt, wie einzigartig die Natur an Schwalm und Nette ist. >weiter



Kräuterwanderung mit Anita Ficht

Frühlingserwachen mit einer kräftigen Suppe
Samstag, 21.04.2018, von 14:30 bis 17:00

Unterwegs in der Natur und Landschaft an der Niers suchen wir nach ersten Kräutern für die Herstellung einer Frühlingssuppe. Wir wollen herausfinden, wie der Frühling 2018 so schmeckt. Getroffen wird sich im Naturparkzentrum Wachtendonk, Haus Püllen, Feldstraße 35, 47669 Wachtendonk. Die Leitung hat Kräuterfrau Anita Ficht. Anmeldung erforderlich unter Telefon: +49(0)2162-81709430. Eintritt frei.



Klassenzimmer Bauerngarten

Klassenzimmer Bauerngarten
Schüler des Clara-Schumann-Gymnasiums Dülken verbringen Projekttag im Naturparkzentrum Wachtendonk

Wachtendonk / Viersen. Die Holzlatten klackern, der Akku-Schrauber läuft im Dauereinsatz und der Duft von Holzlack liegt in der Luft des Werkraums. Schritt für Schritt bauen Elena, Lea und Tina im Werkraum des Naturparkzentrums Wachtendonk Sitzbänke zusammen. >weiter



Katharina Sauer vor ihren Gemälden im Naturparkzentrum Wachtendonk

Aquarelle und Acrylbildern von Katharina Sauer, Wassenberg - bis Freitag 15.12.2017
Die präsentierten Bilder zeigen zumeist Motive aus dem Naturpark Schwalm-Nette. Die farbigen Blütenmotive faszinieren den Betrachter ebenso wie die vor Ort gemalten Landschaften der Naturparkregion. Mit den Aquarellfarben kommt die fragile Schönheit von Blüten besonders gut zum Ausdruck – ein Verlaufen und Verwischen mit leisen Übergängen und feinen Farbnuancen harmoniert besonders gut mit der Natur. >weiter



I-Marke für das Haus Püllen

Tourist-Information im Naturparkzentrum Wachtendonk erhält i-Marke

Tourist-Information im Naturparkzentrum Wachtendonk erhält i-Marke des Deutschen Tourismusverbandes e.V. (DTV) >weiter



Naturfoto-Ausstellung „Glanzlichter 2016“

Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Dr. Barbara Hendricks besuchte am Samstag, 08.07.2017 die Naturfoto-Ausstellung „Glanzlichter 2016“ im Naturparkzentrum Wachtendonk.

Seit 1999 schreibt "projekt natur & fotografie" jährlich den internationalen Naturfoto-Wettbewerb "Glanzlichter" aus. Seit dem Jahr 2002 werden die Siegerfotos dieses Wettbewerbs aus dem Vorjahr mit großem Erfolg im Naturparkzentrum Wachtendonk gezeigt. Auch für diesen Glanzlichter-Jahrgang hat Dr. Barbara Hendricks die Schirmherrschaft übernommen. Dies ist jetzt auch der Anlass „Ihre“ Ausstellung einmal genauer anzusehen.

Mit Interesse nahm Sie auch den schönen Bauerngarten des Naturparkzentrums wahr. Für ihren eigenen Garten überreichte der Naturpark Schwalm-Nette Dr. Barbara Hendricks eine kleine Insektennisthilfe für Wildbienen.
>weiter



Wasservögel im Naturpark erkennen

Wasservögel im Naturpark erkennen
Bestimmungshilfe ab sofort im Onlineshop erhältlich

Niederrhein. Wer gerne mehr über heimische Wasservögel wissen möchte, kann ab sofort mit der Bestimmungshilfe des Naturparks Schwalm-Nette auf Erkundungstour gehen. Mit Fragen zur Schnabelform und anderen Merkmalen sowie Bildern zur Bestimmung sind die Vögel einfach und eindeutig zu identifizieren. Die Bestimmungshilfe für Wasservögel ist ab sofort im Onlineshop des Naturparks und in den Naturparkzentren Brüggen und Wachtendonk erhältlich. Der Preis beträgt 3 Euro, zuzüglich Versandkosten bei Postversand. Telefonische Bestellungen nimmt der Naturpark unter 02162 81709 408 entgegen.
>www.naturparkschwalm-nette.de



27 Premiumtouren

Unterwegs an Schwalm und Nette
Der Naturpark Schwalm-Nette ist Teil eines neuen Wanderführers. „Premiumtouren – Die besten Rundwege Deutschlands“ ist jetzt im Verlag ideemedia erschienen. Das 336 Seiten starke Buch mit 300 Fotos, Karten und Höhenprofilen gibt es für 16,95 Euro im Buchhandel, unter ideemediashop.de und in Kürze auch im Onlineshop des Naturparks.
Die Autoren Ulrike Poller und Wolfgang Todt beschreiben in ihrem Wanderführer 27 Wege mit einer Länge von 6 bis 24 Kilometern. Aus der Schwalm-Nette-Region sind die Premiumwanderwege „Galgenvenn“, „Zwei-Seen-Runde“ und „Birgeler Urwald“ dabei. Andere Rundwander-wege aus den beschriebenen Routen führen die Besucher ins Werratal, in die Schwäbische Alb, ins Hunsrück oder ins Gebiet Rhein-Mosel-Eifel. „Es ist toll, dass sich der Naturpark Schwalm-Nette als Wanderregion etabliert hat und in diesem Kreis der Premiumwanderwelten genannt wird“, sagt Naturpark-Geschäftsführer Michael Puschmann. >weiter zur Pressemitteilung >zum Shop


qr-code