Close Menu

Barrierefreie Angebote


Das Projekt „Barrierefreie Naturerlebnisangebote in den Naturparken Nordrhein-Westfalens“wird gefördert durch den „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE).

Projektziel ist es, in den Naturparken barrierefreie Naturerlebnisangebot inklusive infrastruktureller Verbesserungsmaßnahmen entlang der touristischen Servicekette umsetzungsreif zu entwickeln.



Der Naturpark Schwalm-Nette und die Partner aus der Region setzen künftig auf "Barrierefreie Naturerlebnisangebote" im Naturparkgebiet. Im Rahmen des 2. Workshops wurden konkrete Angebotsideen zur Verbesserung der Barrierefreiheit entlang der Servicekette ausgearbeitet. Der Naturpark wird die Angebote als einen Baustein entlang der touristischen Servicekette in den oben genannten Angebotskulissen für die Darstellung auf der Homepage bündeln. Zusätzlich sollen die Veranstaltungen, die für Menschen mit Beeinträchtigung geeignet sind, in den Veranstaltungskalender aufgenommen werden. Die größte Herausforderung ist es, Übernachtungsbetriebe zu gewinnen. Einige interessierte Betriebe sollen im Rahmen von Einzelgesprächen für das Thema gewonnen werden.

Betriebe oder Institutionen aus dem Naturpark, die sich für eine Zertifizierung nach „Reisen für Alle“ interessieren, können sich an die Niederrhein Tourismus GmbH wenden. Das weitere Vorgehen wird dann gemeinsam besprochen.

Foto: Vor der Vinothek "Zum Schwan" in Wachtendonk
Vertreter von: Naturpark Schwalm-Nette, Verband deutscher Naturparke, Niederrhein Tourismus, Café Hoffmann (Wegberg), Restaurant Alter Braukeller Nettetal, Stadt Nettetal, Heinsberger Tourismus Service, Stadt Wassenberg, Biologische Station Krickenbecker Seen, Fachbüro freiheitswerke, SCI Gesellschaft für Einrichtungen und Betrieb sozialer Arbeit mbH, Tourismus NRW


Zur regionalen Auftaktveranstaltung „Barrierefreie Naturpark-Erlebnisangebote in den Naturparken in NRW“ trafen sich der Verband deutscher Naturparke, der Naturpark Schwalm-Nette, Vertreter der Kommunen und Informationszentren sowie Gastronomie-Inhaber aus der Region im Naturparkzentrum Wachtendonk Haus Püllen. Ziel ist es, barrierefreie Naturparkerlebnisangebote inklusive infrastruktureller Verbesserungsmaßnahmen entlang der touristischen Servicekette zu entwickeln. Als Gesamtpaket soll der Besucher Informationen über barrierefreie Reisemöglichkeiten, Übernachtungs- und Anreisemöglichkeiten, gastronomische Betriebe sowie Freizeit & Kultur Angebote erhalten.

Nutznießer aus dem Projekt sind Menschen, die auf barrierefreie Angebote angewiesen sind, sowie kleine- und mittelständige Betriebe, die durch die Erschließung neuer Gästegruppen wirtschaftlich gestärkt werden. Darüber hinaus sollen Naturparkregionen an Bekanntheitsgrad und Attraktivität gewinnen. Zielgruppen wie „Best Ager“ und „Familien“ gehören genauso dazu, wie Menschen, die aus Handicap-Gründen bislang nicht die Möglichkeit hatten, einen Ausflug in die Naturparkregion zu unternehmen.

Über die vorhandenen barrierefreien Stationen in der Region Schwalm-Nette konnten sich die Tagungsteilnehmer in Wachtendonk überzeugen. Das Naturparkzentrum Wachtendonk im Haus Püllen ist barrierefrei zertifiziert und bietet ganz in der Nähe den Erlebnispfad Kulturlandschaft Wachtendonk-Süd an. Der Weg ist 3,2, km lang, steigungsfrei und verläuft über befestigte Wege. Die auf dem Rundweg installierten Informationstafeln für Wanderer beinhalten auch für blinde Menschen eine Brailleschrift sowie Audio-Informationen (QR-Code): "Erlebnispfad Kulturlandschaft Wachtendonk-Süd" >Download

Das Projekt läuft über einen Zeitraum von 3 Jahren. Beratend tätig für die Naturparke und für das Themenfeld barrierefreier Tourismus ist Herr Guido Frank vom Fachbüro freiheitswerke. Informationen zum barrierefreien Tourismus finden Sie auf: >www.freiheitswerke.de.

Für die Vermarktung des Themas „Barrierefreiheit“ werden touristische Partner, regionale Tourismus-Organisationen, kleine-und mittelständige Betriebe sowie die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisiert. Dies erfolgt über mediale Plattformen, die Erstellung einer Website, Presse-und Öffentlichkeitsarbeit sowie einen Flyer zum Thema „Barrierefreie Natur-Erlebnisangebote in Naturparken in NRW“

In der Region des Naturpark Schwalm-Nette finden Menschen mit Behinderungen bereits jetzt schon einige barrierefreie Angebote im Naturpark Schwalm-Nette:

Reisen für alle – barrierefreie Angebote: >www.reisen-fuer-alle.de

Landschaftsverband Rheinland: >www.naturparke-rheinland.lvr.de/de/barrierefreie_angebote/schwalm_nette_2/barrierefreie_angebote_im_naturpark_schwalm_nette.html

Foto: Vor dem Naturparkzentrum Wachtendonk Haus Püllen
Vertreter von: Naturpark Schwalm-Nette, Verband deutscher Naturparke, Niederrhein Tourismus, Stadt Nettetal, Waldgasthaus Galgenvenn (Nettetal-Kaldenkirchen), Landcafé Stemmeshof (Nettetal), Sequoiafarm (Kaldenkirchen), Niederrheinische Freilichtmuseum Grefrath, Heinsberger Tourismus Service, Stadt Wassenberg, Restaurant Zum Schwan (Wachtendonk), Biologische Station Krickenbecker Seen, Bäckerei Achten (Elmpt), Fachbüro freiheitswerke


qr-code